Meine Erfahrungen mit dem Deutschen Feng Shui Institut

Feng Shui Meister Fröhling mit Tu Phung Ngo

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem kleinen Beitrag möchte ich kurz meine Erfahrungen mit dem Deutschen Feng Shui Institut (DFSI) schildern.

Mein Name ist Tu Phung Ngo, ich bin 25 Jahre alt und Vietnamesin. Zurzeit studiere ich an der Universität Freiburg Sinologie (Chinawissenschaften) im 3. Semester.
Schon als kleines Kind hegte ich ein großes Interesse für China. Mich fasziniert an China seine schöne Schriftsprache, seine schönen Menschen, seine vielfältige Kultur und besonders die Philosophie des Daoismus.

Wie bin ich auf Feng Shui gekommen? Feng Shui habe ich vor ca. 3 Jahren durch Freunde kennen gelernt. Sie hatten ihre Wohnung nach Feng Shui gestaltet und ich war von der ersten Sekunde an begeistert. Nachdem ich einige Bücher über Feng Shui gelesen hatte wie z.B. „Feng Shui Heute“, wuchs auch immer mehr meine Liebe zu Feng Shui. Aus dieser Liebe schöpfte ich schließlich viel Kraft und Mut, mich von meinen alten Lasten zu befreien: Ich habe aufgehört Dinge zu machen, die mich quälten. Ich brach zum Beispiel mein altes Studium (BWL) ab, fing dann an Sinologie zu studieren und absolvierte meine Feng Shui Ausbildung am Deutschen Feng Shui Institut.

Ich bin sehr dankbar für die Erfahrung mit dem DFSI! Mir war es wichtig eine Schule zu finden, die Feng Shui gewissenhaft und logisch vermittelt. Hier war ich genau richtig. Ich habe neben meinen netten KursteilnehmerInnen zwei wunderbare und sympathische Dozenten kennen gelernt: Meine Dozentin Frau Anke van Elten und meinen Meister Herrn Thomas Fröhling.
Beide haben mich ein fundiertes Wissen über Feng Shui gelehrt. Hinzu gewann ich durch die Ausbildung neue Erkenntnisse für mein Leben. Diese Erkenntnisse verdanke ich vor allem Herrn Fröhling. Seine Art und Weise zu denken gab mir Inspiration und die Ermutigung, die ich brauchte: nämlich meinem Herzensweg zu folgen.

Ich wünsche Herrn Fröhling und dem DFSI-Team für die Zukunft viel Glück und Erfolg und freue mich, weiterhin als Partnerin ein Teil dieses Instituts zu sein!

Herzliche Grüße,
Tu Phung Ngo